JOB&FIT - Rezeptdatenbank

Hinweis zur Bedienung der Rezeptdatenbank

Hier finden Sie Rezepte aus den nährstoffoptimierten Speiseplänen, deren Basis die Kriterien des DGE-Qualitätsstandards sind.

Sie können sich entweder alle verfügbaren Rezepte anzeigen lassen, indem Sie direkt den Button „Rezept suchen“ anklicken oder Sie grenzen Ihre Suche ein, durch Wahl der Rezeptart, einer Zutat aus der Zutatenliste oder durch Eingabe eines oder mehrerer Suchbegriffe. Bei mehreren Suchbegriffen können diese einfach durch ein Leerzeichen voneinander getrennt eingegeben werden.

Beispiel: Eingabe der Suchbegriffe "Paprika Zucchini": es werden Ihnen alle Rezepte angezeigt, die die Zutaten Paprika und Zucchini beinhalten.

Bitte beachten Sie, dass die Rezepte im Wochendurchschnitt optimiert werden. Das heißt, nicht jeden Tag müssen alle Nährstoffe in gleicher Weise vorkommen. Über die Woche bzw. über mehrere Wochen wird bei der Zusammenstellung der Speisepläne auf den Ausgleich geachtet. Beispielhaft zeigen es unsere Vorschläge für Wochenspeisepläne und Aktionswochen.

hinzufügen als

Hausgemachte Käsespätzle

Rezept für Personen

Beschreibung

Ausgabemenge pro Person:
ca. 410g

Spätzleteig

MengeZutat
1kgMehl
6Eier
700mlWasser/ Trinkwasser
Jodiertes Salz
Pfeffer
Muskat

Schmelzzwiebeln und Käse

MengeZutat
1kgZwiebeln, frisch oder TK, geschält
30mlRapsöl
Jodiertes Salz
Pfeffer
500gEmmentaler (20% Fett i. Tr.)
500gGouda (20% Fett i. Tr.)

Zubereitung

1. Mehl, Eier und Wasser in eine Aufschlagmaschine geben. Schlagen bis es einen glatten Teig ergibt. Dieser sollte Blasen werfen. Mit Salz und Muskat abschmecken.

2. Für die Schmelzzwiebeln: Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. In wenig Öl in einem Topf oder Kipper bei mittlerer Hitze andünsten. Die Zwiebeln sollten den Großteil ihres Wasseranteils verlieren, aber nicht zu viel Farbe bekommen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. In einem Topf oder Kessel Wasser mit Salz aufkochen. Den Spätzle- Teig durch eine Presse drücken. Sollte der Teig zu weich sein, etwas Mehl unter den Teig heben. Ist der Teig zu fest und lässt sich schlecht pressen, etwas Wasser zufügen. Die Spätzle in dem Wasser 1-2 Minuten kochen (sie steigen auf, wenn sie gar sind) und mit einer Schaumkelle abschöpfen. So weiter verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.
Alternativ können auch gekaufte Eier- Spätzle verwendet werden. Diese auch in siedendem Wasser kochen und noch in heißem Zustand weiter verwenden, sonst werden die Käsespätzle zu trocken.

4. In einer Auflauf- Form oder in einem tiefen GN- Blech in mehreren Schichten Spätzle, Käse und Schmelzzwiebeln verteilen. Im Ofen bei 180 Grad 10- 15 Minuten bräunen. Dabei sollte der Käse schmelzen und Farbe bekommen. Es ist wichtig die (egal ob selbstgemachte oder gekaufte) Spätzle warm zu verarbeiten, sonst wird es zu trocken. Möchte man alles vorbereiten, kann man dies tun, dann aber die Spätzle im Kombi- Dämpfer bei Dampf erhitzen und dann erst schichten.


Nährstoffe pro Person

  • 708kcal/2967kJ Energie
  • 46.2g Eiweiß
  • 21.5g Fett
  • 82.8g Kohlenhydrate
  • 4.31g Ballaststoffe
  • 1.94mg Vitamin E
  • 221µg Vitamin B1
  • 84.6µg Folat
  • 6.21mg Vitamin C
  • 1.01g Calcium
  • 62.1mg Magnesium
  • 1.88mg Eisen