Logo: In Form
Logo: JOB&FIT

Von Termin zu Termin

Kennen Sie das Problem: Ein Termin jagt den nächsten und Sie verbringen den größten Teil des Tages mal wieder im Auto, im Flugzeug oder in der Bahn – und haben kaum Zeit zu essen. Das betrifft zwar in erster Linie viele Außendienstmitarbeiter, aber auch immer mehr Berufstätige, die ansonsten eigentlich einen Bürojob haben. Die Folge: Sie übergehen Ihren Hunger, essen etwas im Imbiss an der Autobahnraststätte oder auf die Schnelle in der Bahnhofsbäckerei. Das verleitet oft dazu, zu hastig, zu viel und zu kalorienreich zu essen oder sich auf Dauer einseitig zu ernähren. Meist führt dieses Verhalten zu einer erhöhten Energieaufnahme und dazu, wichtige Vitamine und Mineralstoffe zu vernachlässigen. Das hindert daran, fit und aktiv durch den Tag zu kommen.

Hier ein paar hilfreiche Tipps:

Frühstücken Sie in Ruhe in zwei Etappen

Viele Geschäftsreisen beginnen schon früh am Morgen, zu einer Uhrzeit, wo sich viele noch nicht richtig wach fühlen und erst recht keinen Appetit haben. Wer frühmorgens nicht viel zu sich nehmen kann, sollte dies nach zwei bis drei Stunden nachholen. Essen Sie zum Beispiel einmal leichter, etwa ein Stück Obst bzw. ein Glas Fruchtsaft oder ein Glas Milch bzw. einen Joghurt, und dann einmal großzügiger, beispielsweise mit einem gut belegten Vollkornbrot.

Zeit für eine große Pause

Organisation ist das halbe Leben … Planen Sie deshalb so weit es geht Ihren Tag durch und nehmen Sie sich mittags Zeit für eine ausgedehnte Pause. Denn wenn der Akku leer ist, sollten Sie auf Ihren Körper hören und ihm eine kleine Verschnaufpause gönnen. So vermeiden Sie auch spontane Trips zur Imbissbude. Wem es zu teuer ist, täglich ein Bistro mit einer vielfältigen Speisekarte aufzusuchen, dem bietet auch ein gewöhnlicher Supermarkt alles, was für eine optimale Mittagsmahlzeit wichtig ist: frische Brötchen, ein Stück Käse, Obst und Gemüse aus der Frischeabteilung – schon ist die ausgewogene Mittagsmahlzeit zusammen!

Zwischenmahlzeiten vermeiden Leistungstiefs

Gerade wer unterwegs ist, kann „unbemerkt“ kurze Stops einlegen. Aber zum Beispiel auch im Büro gilt: Verteilen Sie kleinere Mahlzeiten aus Obst, Gemüsestiften, fettarmen Milchprodukten oder dünn belegten Broten über den Tag. Griffbereit sind hin und wieder auch Vollkornkekse und Knäckebrot eine gute Lösung.