Freitag, 07.02. 2014
Pressemitteilung

JOB&FIT bei Dyckerhoff

WISAG erhält Zertifikat für Wiesbadener Betriebsrestaurant
Zertifikats-Übergabe an die WISAG Betriebskantine in der Dyckerhoff Zentrale in Wiesbaden (v.l.n.R.) Claudia Maier (Betriebskoordinatorin WISAG), Dr. Dörte Folkers (Deutsche Gesellschaft für Ernährung), Susanne Lange (Wisag Catering) Thomas Fiedler (Betriebsleiter Dyckerhoff), Gerhard Allendorf (Dyckerhoff),

Foto: VOLLFORMAT/ Alexander Heimann

Die WISAG Catering GmbH & Co. KG hat für ihre Verpflegung im Betriebsrestaurant der Dyckerhoff AG in Wiesbaden das JOB&FIT-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) erhalten. Dieses Gütesiegel belegt, dass die Speisenversorgung vollwertig und nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen erfolgt. Bei dem Audit durch die DGE erhielt das WISAG Team eine Bewertung von 100 Prozent.

67 Prozent der Männer und 53 Prozent der Frauen in Deutschland sind übergewichtig. Der "DGE-Qualitätsstandard für die Betriebsverpflegung" soll als Teil des Nationalen Aktionsplans "IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" dazu beitragen, dass die Ernährung am Arbeitsplatz ausgewogener und gesünder wird. So verpflichten sich Kantinen, die das Logo führen, täglich Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, fettarme Milch und Milchprodukte sowie ein JOB&FIT-Gericht anzubieten. "JOB&FIT bedeutet nicht, dass wir einfach die normalen Nudeln durch Vollkornpasta oder Vollfettmilch durch Halbfettprodukte ersetzen", erklärt Thomas Fiedler, Gastronomieleiter der WISAG Catering bei Dyckerhoff. "Es geht darum, gemeinsam mit unseren Tischgästen neue Rezepte auszuprobieren und herauszufinden, in welchen Variationen ihnen ausgewogeneres und gesünderes Essen schmeckt. Das kann von Unternehmen zu Unternehmen sehr individuell sein." In der ersten Woche standen beispielsweise gebratenes Rotbarschfilet mit Salbei-Senf-Soße, Salzkartoffeln und Karottengemüse, gebackenes Ofengemüse mit Kräuter-Schmand-Dip, dazu rustikales Vollkornbrot, oder Paprikaputenbrust mit pikant-süßer Curry-Orangen-Soße, Naturreis und kleinem Salat als JOB&FIT-Menüs auf dem Speiseplan bei Dyckerhoff.

Weitere Vorgaben im Rahmen des JOB&FIT-Programms betreffen die Kriterien für die Auswahl von Zutaten und deren Verarbeitungsgrad, die Speisenplanung und die Kommunikation mit den Tischgästen. Diese sollen beispielsweise mithilfe von Aufstellern oder Tischauflagen über eine gesunde Ernährung informiert und für das Thema sensibilisiert werden. Ein weiterer Baustein ist, dass die Menüpläne klar und verständlich Auskunft über die Speisen und die verarbeiteten Zutaten geben.

Quelle: undefinedwww.facility.wisag.de/facility/