Dienstag, 05.06. 2012
Pressemitteilung,
Termin intern

IN FORM-Symposium zur Betriebsverpflegung

Qualitätsstandard für die Betriebsverpflegung als Baustein im Betrieblichen Gesundheitsmanagement – Melden Sie sich jetzt an!

Ernährung, Bewegung, Stressmanagement – das sind die zentralen Schlagworte im Hinblick auf ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Mittelpunkt des Symposiums am 19. September 2012 im Wissenschaftszentrum Bonn ist das Thema Ernährung in Bezug auf eine gesundheitsfördernde Betriebsverpflegung. So können Sie sich auf die Präsentation des undefined„Qualitätsstandard für die Betriebsverpflegung“ freuen.

Ein weiteres Highlight der Tagung ist ein Expertenvortrag zur Bedeutung des BGM für Unternehmen durch Prof. Dr. Volker Nürnberg.

Außerdem sollten Sie nicht verpassen, wie Dr. Eckart von Hirschhausen in seinem Vortrag humorvoll verdeutlicht, dass es nicht nur auf die Theorie ankommt.

Wichtig ist vor allem, wie dem Gast im Betriebsrestaurant ein gesundheitsförderndes Konzept nähergebracht wird.

Zudem können Sie Eckart von Hirschhausen als Moderator am Vormittag des Symposiums erleben.

Dass sich die Umsetzung des Qualitätsstandards als integraler Bestandteil eines BGM-Konzepts eignet, zeigen bereits ausgezeichnete Praxisbeispiele.

Das Symposium richtet sich gezielt an alle Verantwortlichen für das Betriebliche Gesundheitsmanagement:

  • Betriebsärzte
  • Gesundheits- und Hygienebeauftragte in Unternehmen
  • Personalmanager
  • Vertreter aus öffentlichen Institutionen, Krankenkassen, Verbänden und Organisationen

Die Nordrheinische Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung erkennt die Veranstaltung mit 4 CME-Punkten (Continuing Medical Education) an.

Diese Veranstaltung wird für die kontinuierliche Fortbildung von Zertifikatsinhabern der DGE, des VDD und des VDOE mit 3 Punkten berücksichtigt.

Teilnahmegebühr

89,00 Euro inkl. Tagungsmappe, Getränke und Verpflegung in den Kaffeepausen. Die Mittagsverpflegung steht gegen Barzahlung vor Ort zur Verfügung.

Hier gelangen Sie zum undefinedProgramm und zur undefinedAnmeldung.

Bildquelle Dr. Eckart v. Hirschhausen: Frank Eidel