Dienstag, 31.05. 2011
Pressemitteilung

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. zertifiziert Verpflegung an fünf Standorten von ThyssenKrupp in Duisburg und Bochum

Am 26. Mai 2011 wurde es gleich zwei Mal feierlich bei ThyssenKrupp: Dr. Margit Bölts, Leiterin des Referats Gemeinschaftsverpflegung und Qualitätssicherung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) überreichte vormittags das JOB&FIT-Logo an Dr. Werner Mölders, Leiter des Bereichs Gesundheit und an den Küchenchef der ThyssenKrupp Delicate, Albert Pape, bevor Sie nachmittags in Bochum das Logo an den ThyssenKrupp-Betriebsarzt Dr. Jörg Augustin und die Pächter der Kantine, das Ehepaar Behre verlieh.

Ende Mai hatten sowohl vier Duisburger Betriebsrestaurants von ThyssenKrupp Delicate als auch die Kantine der ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH in Bochum das Audit der DGE bestanden und sind nunmehr berechtigt das JOB&FIT-Logo zu tragen.

Mit dem Logo werden Betriebsrestaurants und Kantinen ausgezeichnet, die die Kriterien der „Qualitätsstandards für die Betriebsverpflegung“ umsetzen. Die optimierte Verpflegung beinhaltet eine gesundheitsfördernde Lebensmittelauswahl und das Angebot einer nährstoffoptimierten Menülinie. Diese enthält im Wochendurchschnitt ein Drittel des täglich notwendigen Nährstoffgehalts.

„Die erfolgreiche Zertifizierung ist ein Kooperationserfolg von ThyssenKrupp Delicate, dem Direktionsbereich Gesundheit und dem Bereich ‚Zentrale Dienste’ im Gesamtzusammenhang mit unserem Programm ‚ProZukunft’“, erklärt Dr. Werner Mölders, Leiter des Bereichs Gesundheit, anlässlich der Zertifizierung. „Wir haben eine gewisse Zeit gebraucht, das gesundheitsfördernde Lebensmittelangebot in unseren Kantinen zu etablieren, inzwischen sind wir auf einem guten Weg.“ Mittlerweile sind Obst und Rohkost, Milchprodukte, das JOB&FIT-Gericht sowie optimierte Warmhaltezeiten und -methoden und eine stimmige Portionierung aus dem Kantinenalltag nicht mehr weg zu denken. Die Bemühungen um eine gesundheitsbewusste Ernährung der Belegschaft tragen laut Küchenchef Albert Pape längst Früchte: „Durchschnittlich greift heute ein Viertel der Mitarbeiter zu dem JOB&FIT- Gericht, das ist ein super Ergebnis“.

In Bochum präsentierte Dr. Jörg Augustin im Rahmen der Logovergabe die zahlreichen Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung, die bei ThyssenKrupp zur Erhaltung von Gesundheit und Leistungsfähigkeit durchgeführt werden. „Einen wichtigen Beitrag dazu leistet auch eine vollwertige und ausgewogene Ernährung“, erläuterte Augustin. „Diese wird bei ThyssenKrupp in Bochum durch die erfolgreiche JOB&FIT-Zertifizierung unter Beweis gestellt“.