Donnerstag, 19.12. 2019
Termin extern,
Pressemitteilung

Abschlusstagung des Modellprojekts ‚Gutes Essen in Landeskantinen‘ in Stuttgart

Minister Peter Hauk MdL: „Die Modellkantinen zeigen, wie gutes Essen in Landeskantinen gesunde Vielfalt mit nachhaltigem Genuss vereinen kann“

© Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg

„Gutes Essen ist die Voraussetzung für Lebensqualität und Leistungsfähigkeit. Das gilt zu Hause genauso wie am Arbeitsplatz. Kantinen können mit einer gesunden und nachhaltigen Verpflegung einen großen Beitrag zur Gesundheitsförderung, zur Prävention ernährungsmitbedingter Erkrankungen und zum Klima- und Umweltschutz leisten. Außerdem gewinnt das Betriebsrestaurant als Wettbewerbsfaktor für Arbeitgeber immer mehr an Bedeutung“, sagte der Minister im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, anlässlich der Abschlusstagung des Modellprojekts ‚Gutes Essen in Landeskantinen‘ am Donnerstag (19. Dezember) in Stuttgart. „Wir nehmen als Landesregierung mit der öffentlichen Hand in Sachen Gemeinschaftsverpflegung eine Vorbildrolle ein und möchten die Qualität der Verpflegung in unseren Landeskantinen auf hohem Niveau verbessern“, betonte Hauk.

Deshalb habe am 14. Dezember 2018 das Landeszentrum für Ernährung das Modellprojekt gestartet. Ein Ziel sei die Umsetzung des Leitet Herunterladen der Datei einQualitätsstandards für die Betriebsverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) gewesen.
„Die DGE-Qualitätsstandards sind unsere wissenschaftliche Grundlage bei der Verankerung einer gesundheitsfördernden Verpflegung in allen Lebenswelten außer Haus“, betonte der Minister. Damit die Qualität transparent und überprüfbar sei, sei die DGE-Zertifizierung wichtig. „Drei unserer elf Modellkantinen waren bereits vor dem Modellprojekt DGE-zertifiziert, vier Modellkantinen ist die Zertifizierung noch im Modellprojekt gelungen und vier Modellkantinen führen sie zu Beginn des kommenden Jahres durch. Das ist ein tolles Ergebnis, denn wie viele Einrichtungen und Betriebe in der Gemeinschaftsverpflegung, waren auch unsere Modellkantinen mit Rahmenbedingungen wie Fachkräftemangel konfrontiert“, so der Minister.

Erhöhung des Einsatzes regionaler Lebensmittel als wichtiges Ziel
Prof. Dr. Peter Grimm (Leiter der Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V.) übergab die DGE-Zertifikate an die erfolgreichen Betriebe. „Mit der Umsetzung des DGE-Qualitätsstandards ermöglichen die Kantinen Ihren Gästen, jeden Tag vollwertig zu genießen. Sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Prävention und zur Lebensqualität.“ Im Modellprojekt seien auch die Erhöhung des Einsatzes regionaler, ökologisch erzeugter und fair gehandelter Lebensmittel wichtige Ziele gewesen. „Unsere Modellkantinen haben einen Wareneinsatz von mindestens 15 Prozent an ökologisch erzeugten, möglichst regionalen Lebensmitteln erreicht. Mit der Bio-Zertifizierung, die mittlerweile sieben Modellkantinen erfolgreich durchgeführt haben, können sie dies auf den Speiseplänen transparent machen“, betonte Hauk.


Weitere Informationen und die Auflistung der elf Modellkantinen finden sich hier: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.landeszentrum-bw.de.


Quelle: Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg